Stallvisite

Offene Stalltüren für die Bevölkerung    

Der Bevölkerung einen hautnahen Einblick in den Stall bieten, das will das Projekt Stallvisite. Rund 270 Bauernbetriebe aus der ganzen Schweiz sind bereits dabei. Das Stallvisite-Jahr startet jeweils mit dem Tag der Milch Ende April und ist ein ganzjähriges Angebot.    

                                                                                                 

 

Stallvisite bringt der Bevölkerung die Landwirtschaft näher

Immer weniger Menschen haben einen direkten Bezug zur Landwirtschaft. Zudem wollen die Konsumenten mehr denn je wissen, woher die Nahrungsmittel kommen. Hier setzt die Stallvisite an: Sie ermöglicht der Bevölkerung unter Einhaltung der Stallregeln und zu den individuellen Öffnungszeiten die offenen Ställe zu besuchen. Die Besucher erleben und entdecken die persönliche Nähe zu den Tieren und zum Produktionsort von Milch und Fleisch. Mit der Stallvisite fördern die Bauernfamilien den Kontakt zu den Konsumenten und machen der Bevölkerung die Herkunft der Nahrungsmittel bewusst. 

Kriterien für die Stallvisite

Gesucht werden Betriebe, die an leicht erreichbaren Orten und an gut besuchten Wanderwegen oder Spazierwegen liegen. Besonders attraktiv ist die Stallvisite für Bauernfamilien, die Zusatzangebote wie Direktvermarktung, SchuB, Ferien auf dem Bauernhof oder Lockpfosten anbieten. Die anerkannten Milchvieh-Betriebe betreiben Milchwirtschaft seit mindestens drei Jahren ohne nennenswerte Qualitätsprobleme und erfüllen ÖLN und RAUS. Mutterkuhbertriebe müssen für ein Markenprogramm anerkannt sein und eine Mindestgrösse aufweisen.
Teilnehmenden Betriebe werden Kommunikationsmaterial wie Stallvisite-Fahne, eine Begrüssungstafel, Wegweiser im Edelweiss-Look und Broschüren kostenlos zur Verfügung gestellt

Sind Sie interessiert, bei der Stallvisite mitzumachen?
Melden Sie sich über das Portal login.landwirtschaft.ch an. Interessierte Bauernfamilien können sich während des ganzen Jahres anmelden. Für einen Eintrag in der Stallvisite-Broschüre ist jedoch eine Anmeldung bis jeweils 30. November erwünscht.
Bei Fragen gibt Ihnen die kantonale Kontaktpersonen beim ZBV gerne Auskunft.

  

Kommunikationsmittel

Als Stallvisite-Betriebe erhalten Sie Kommunikationsmaterial zur Verfügung gestellt, mit dem Sie auf die Stallvisite aufmerksam machen können. Das Material ist für Sie kostenlos und wird Ihnen nach der erfolgreichen Anmeldung vom Landwirtschaftlichen Informationsdienst LID zugeschickt. Verbrauchsmaterial Broschüren und Wettbewerbssachen erhalten Sie zusammen mit weiteren Informationen rund zwei Wochen vor dem Tag der Milch per Post zugesandt.

Willkommenstafel

 

Stallregeln

Fahnen