Herzlich willkommen beim Zürcher Bauernverband

Herzlich willkommen

Der Zürcher Bauernverband (ZBV) ist die Organisation der Zürcher Bauernbetriebe und setzt sich für die Anliegen und Bedürfnisse der Zürcher Bauernfamilien ein. Der Verband bezweckt die wirtschaftliche, politische, technische sowie die soziale und kulturelle Förderung der Zürcher Landwirtschaft in ihrer gesamten Breite und deren Vertretung nach aussen. Die Ziele sind in einem Leitbild festgelegt.

Um den Zweck und die Ziele zu erreichen, pflegt der Verband eine enge Zusammenarbeit mit nationalen und kantonalen Berufs- und Fachorganisationen und nimmt nach Möglichkeit in deren Organisationen Einsitz. Der Verband arbeitet mit kantonalen Institutionen und Amtsstellen sowie mit den Regionalorganisationen zusammen und sucht auch die Zusammenarbeit mit Organisationen aus der übrigen Wirtschaft.

Kontaktadressen


               

Puure-Hilf Zürich

                            

Im Notfall: Puure-Hilf Zürich
Der hektische Alltag führt vermehrt zu zwischenmenschlichen Konflikten. Auch die wirtschaftliche Situation verändert sich laufend und andere Probleme können Sorgen bereiten. Wir sind im Notfall für Sie da. Pablo Nett, Agronom und Mitarbeiter des ZBV, steht Ihnen zusammen mit dem Beratungsteam des ZBV und Fachkräften der ehemaligen "Offeni Tür" fachkundig zur Seite und unterstützt Sie.

Zum Flyer

   
Pablo Nett
 
   

5. JULA-Höck

    

5. JULA-Höck

Am 31. Oktober 2018 findet der 5. JULA-Höck statt. Junglandwirte, Junglandwirte und Bäuerinnen aus dem Kanton Zürich treffen sich um 20.00 Uhr auf dem Betrieb von Urs Blaser in Hinwil.

Hast du dich schon immer gefragt, wie du die Wertschöpfung auf deinem Betrieb steigern könntest oder im Rahmen deiner Arbeit auf dem Betrieb erfolgreich ein Nebeneinkommen erwirtschaften könntest? 

Am JULA-Höck gibt's Antworten darauf! Lass dich überraschen.  

Wir freuen uns auf einen geselligen Abend.  

 

Ja zur Selbstbestimmungsinitiative

            

 







Die Zürcher Landwirtschaft sagt deutlich JA zur Selbstbestimmungsinitiative

Der Vorstand des Zürcher Bauernverbandes (ZBV) hat sich eingehend mit der Selbstbestimmungsinitiative beschäftigt. Diese Beurteilung erfolgte ausschliesslich auf der Basis der landwirtschaftlichen Betrachtung. Die schlussendliche Abstimmung war klar:

Weitere Informationen finden Sie hier (hier klicken)

Ausnahmeregelungen Direktzahlungen 2018


 

 

      

Um negative Auswirkungen der Trockenheit auf die Direktzahlungen zu verhindern, hat der ZBV mehrere Anträge ans ALN gestellt. Das ALN hat bereits sämtliche Anträge des ZBV genehmigt.

Hier geht es zum Dokument

-Es wird keine Kürzungen der Sömmerungs- oder Alpungsbeiträge bei einem frühzeitigen Alpabzug wegen Futtermangel geben.

-Auslauf auf den Laufhof wegen Futtermangel wird bis Ende September für das RAUS-Programm akzeptiert.

-Die Erträge aus der Suisse Bilanz werden korrigiert, damit notwendige Futterzukäufe möglich sind.


Mitteilung vom ALN – Vorzeitige Beweidung

    

Andauernde Trockenheit

Der Kanton Zürich gibt aufgrund der ausserordentlichen Trockenheit Biodiversitätsflächen für die vorzeitige Beweidung frei. Eine Meldung der frühzeitig beweideten Flächen ist nötig. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Mitteilung des ALN.

Hier geht's zur Mitteilung

Wasserentnahme aus Seen und Flüssen für die Landwirtschaft

 

Die anhaltende Trockenperiode führt zu einer steigenden Zahl von Gesuchen für Bewässerungen von landwirtschaftlichen Kulturen. Das Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) hat den Gemeinden die Kompetenz übertragen, Wasserentnahmen für ganz bestimmte, leistungsfähige Gewässer zu bewilligen.

Dabei handelt es sich um die folgenden Gewässer:

- Zürich-, Greifen- und Pfäffikersee

- Rhein, Thur, Limmat, Sihl, Reuss und Glatt

Wichtig für die Bauern ist:
- Anfrage bei der Gemeinde (und nicht bei der Abteilung Landwirtschaft)
- jede Wasserentnahme in diesem Zusammenhang braucht eine Bewilligung der Gemeinde
- die von den Gemeindebehörden erteilten Bewilligungen für Wasserentnahmen, erlöscht mit dem Einsetzen von starken Niederschlägen

Die Gemeindeverwaltungen geben Auskunft über die einzuhaltenden Bedingungen und führen ein Verzeichnis der erteilten Bewilligungen. Für alle anderen, oben nicht erwähnten Gewässer bleibt das AWEL zuständig.

Da die Restwasserführung gewährleistet werden muss, sind für die Wasserentnahme aus Bächen keine provisorischen Bewilligungen möglich. Bereits erteilte Konzessionen können im bewilligten Umfang genutzt werden.


Pflanzenschutz Fokus

                               
Pflanzenschutz: Es tut sich viel!

Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gibt aktuell einiges zu reden, deshalb hat der Schweizer Bauernverband die Ausgangslage, die damit verbundenen Herausforderungen und Lösungsan-sätze in einem Fokusmagazin zusammengetragen. Auf dem, am kantonalen Pflanzenschutzpro-jekt mitwirkenden Betrieb von Ana Maria und Markus Lüscher im bernischen Schalunen zeigte er, wo die Schweizer Landwirtschaft steht und wohin sie will.

Hier geht es zum Fokus


Agroscope Resolution

      

Bundesrat Schneider-Ammann nimmt Stellung zur Agroscope Resolution

Der ZBV hat nach dem Beschluss an der Delegiertenversammlung beim Bundesrat eine Resolution zur landwirtschaftlichen Forschung von Agroscope eingereicht. Nachfolgend möchten wir Ihnen den genauen Wortlaut der Antwort auf die Resolution von Bundesrat Schneider-Amman natürlich nicht vorenthalten.

Hier gehts zum Brief

 

 

Bundesinitiative

 


   

Anstehende Bundesinitiativen 

Informieren Sie sich rechtzeitig über die anstehenden Bundesinitiativen. Gleich 8 richtungsweisende Entscheidungen stehen demnächst auf dem Abstimmungsplan der Schweiz. 

Der Zürcher Bauernverband informiert Sie bei Fragen zu den einzelnen Initiativen gerne. 

Unter dem folgenden Link finden Sie die 8 Initiativen mit Bezug zur Landwirtschaft. 

Trinkwasserinitiative



     

 

 

 

Argumentarium Trinkwasserinitiative

Alle Informationen zur Trinkwasserinitiative, den Initiativtext sowie ein Argumentarium finden Sie unter folgendem Link.

Landwirtschaftliche Bodenaufwertung

     

 

 

 

Standortevaluation landwirtschaftliche Bodenverbesserungen

Die Baudirektion hat kantonsweit grössere Flächen für landwirtschaftliche Bodenverbesserungen gesucht. Die Suche ergab über den ganzen Kanton verteilt 15 Standorte, welche nach der kantonalen Bewertung einen möglichst grossen agronomischen Nutzen und möglichst geringe Konflikte mit anderen Schutzinteressen aufweisen. Untenstehend befindet sich der Link zum Bericht mit der Beschreibung des Vorgehens und der Bewertung aller evaluierten Flächen.

Bericht ansehen

Betriebshilfefonds

    

Betriebshilfefonds Zürcher Bauernverband

Für Zürcher Landwirtschaftsbetriebe in einem kurzfristigen Liquiditätsengpass hat der ZBV einen Fonds gegründet. Mit zinslosen Darlehen soll in solchen Notlagen eine Hilfestellung geboten werden.

Kontakt:
Beratungsdienst ZBV, Telefon 044 217 77 33  oder beratung@zbv.ch

Um zinslose Darlehen vergeben zu können, muss der Fonds auch mit zinslosen Darlehen gefüllt werden. Personen und Organisa-tionen, welche ein Darlehen an den Fonds geben möchten, finden nachstehend die wichtigsten Informationen.

Kontakt:
Christian Weber, Beratungsdienst ZBV, Telefon 044 217 77 33 oder weber@zbv.ch

Informationsschreiben Darlehensgeber
Statuten Betriebshilfefonds Zürcher Bauernverband
Reglement Darlehensvergabe

ZBV Helferpool

 
      
Helferinnen und Helfer gesucht          

Verfügen Sie über etwas Zeit und möchten Sie diese sinnvoll nutzen? Sind Sie motiviert und proaktiv? Für diverse Veranstaltungen sucht der ZBV immer wieder Helferinnen und Helfer. Werden Sie einen Teil des Helferpools und entscheiden Sie, wann Sie Zeit für einen Einsatz haben. Für Ihre Einsätze werden Sie selbstverständlich entschädigt.
           
Download Flyer

Download Anmeldeformular


Heimisch-Tasche

      

Heimisch-Tasche

Bestellen Sie jetzt die schöne Heimisch-Tasche und bieten Sie diese in Ihrem Hofladen an.
Mindestbestellmenge 50 Stk.,  Abholung in Dübendorf.
Kosten Fr. 1.-/Stk., Verkauf in Ihrem Hofladen Fr. 2.-/Stk, der Ertrag gehört Ihnen.

Telefon 044 217 77 33
E-Mail bauernverband@zbv.ch 





Flyer "Voll Leben"




    
Flyer "Voll Leben"    
                                                       

Zum 175 Jahre Jubiläum des ZBV wurde der bestehende Flyer „Voll Leben“ überarbeitet. Dieser wurde in den letzten Jahren an zahlreiche Interessierte abgegeben und erscheint nun in einer Neuauflage.

Diese Broschüre erhalten Sie direkt beim Zürcher Bauernverband.                                               
Bestellen Sie die Flyer unter bauernverband@zbv.ch            
                                  

ZBV-Termine 2018 .

Stellenmeldepflicht

Hier finden Sie das Merkblatt zur Stellenmeldepflicht für Arbeitgeber in der Landwirtschaft.

Innovativi Puure


Junglandwirte Zürich

 

SBLV

Kurse/Weiterbildung

Kurse / Weiterbildung

Regelmässig finden beim ZBV verschiedene Kurse statt.
Weitere Informationen erhalten Sie hier

Pflanzenschutz 2018

11. Oktober 2018

 

Aktuelles

Marktpreise Pflanzenbau


Marktpreise Tierhaltung


Meteo Schweiz

Wetterradar